Krähenfüsse

Ein strahlender Blick durch eine straffe Augenpartie sorgt oftmals automatisch für einen frischeren Look und eine wache Ausstrahlung. Doch im Laufe der Jahre lässt die Elastizität der Haut nach und durch die tägliche Gesichtsmimik können sich im Gesicht Fältchen bilden. Gerade die Region seitlich der Augen ist hiervon oftmals stärker betroffen und sorgt dafür, dass der Blick in den Spiegel mehr Skepsis hervorruft. 

Die kleinen Fältchen um die Augenpartie, welche häufig beim Lachen entstehen, werden Krähenfüße genannt. Über die Jahre bilden sich diese charakteristisch und dauerhaft als „Lachfältchen“ um die Augenpartie. Mit einer Krähenfüße Botoxbehandlung können diese deutlich reduziert und in frühen Stadien zeitweise gänzlich behandelt werden. Mit dem Einsatz von hochwertigem Botox, kann der Behandlungserfolg mehrere Wochen bis Monate anhalten und so für einen frischeren Look sorgen. 

Die angegebenen Kosten können abweichen und variieren je nach benötigter Menge und verwendetem Produkt. Die tatsächlichen Leistungen werden nach GOÄ abgerechnet.

Bei einer Unterspritzung handelt es sich um einen „nicht medizinisch notwendigen Eingriff“ und deshalb werden die Kosten leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

Auf einen Blick